Die Universitat als Akteur: Zum institutionellen Wandel der by Frank Meier

By Frank Meier

Zu den grundlegenden Aufgaben der Soziologie als Disziplin gehort es, institu- onellen Wandel empirisch zu beschreiben und theoretisch zu erklaren. Die - genstande ebenso wie die Erklarungsprogramme sind vielfaltig. Eine besondere Herausforderung stellt dabei die examine derjenigen Institutionen dar, mit denen guy unmittelbar vertraut ist. Eine solche establishment ist fur einen Wissenschaftler sicherlich die Universitat, die, um die Kernthese von Frank Meier bereits v- wegzunehmen, im Rahmen allgemeiner Prozesse der gesellschaftlichen - teurskonstitution zunehmend in einen einheitlichen und organisierten Akteur transformiert wird. Diese those theoretisch zu entwickeln und empirisch aus- leuchten ist weder einfach noch trivial. Sie ist nicht einfach, da die examine der Universitat vom Forscher gerade aufgrund ihrer Verankerung in seinen Allta- erfahrungen ein hohes Mass an Selbstdistanz voraussetzt. Ebenso wenig ist die those trivial. Zwar gehoren Universitaten mit zu den altesten Organisationen der Welt. In der Organisationsforschung schatzt guy, dass ca. eighty % der Organisat- nen, die seit mehr als funfhundert Jahren bestehen, Universitaten sind. Ebenso sind die klassischen Kriterien zur Bestimmung einer formalen employer wie etwa Mitgliedschaft oder formale Regeln selbstverstandlich bei Universi- ten schon seit Anbeginn erfullt. Dennoch trat die Universitatsorganisation als - genstandige Steuerungsebene gegenuber ihren professoralen Mitgliedern, den Disziplinen und dem Staat kaum in Erscheinung, wie weite Teile der histo- schen Universitatsforschung betonen. Damit unterscheiden sich Universitaten deutlich von anderen, starker vertikal integrierten Organisationen, wie sie etwa von Max Weber mit Blick auf die preussische Staatsburokratie oder von Alfred D. Chandler mit Blick auf amerikanische Grossunternehmen beschrieben wurden."

Show description

Read Online or Download Die Universitat als Akteur: Zum institutionellen Wandel der Hochschulorganisation PDF

Best marriage & family books

Handbook of Father Involvement: Multidisciplinary Perspectives

This publication brings jointly specialists from varied medical disciplines who percentage an curiosity within the subject of pop involvement. not like so much books within the box, which are inclined to completely draw from a mental standpoint, this guide merges theories and study from the original fields of psychology, economics, demography sociology, anthropology, and social coverage.

Case Studies in Family Violence

The prior twenty years have visible the emergence of kin violence as probably the most serious difficulties dealing with society. The alarming occurrence figures of abuse and forget directed towards kinfolk justify this atten­ tion. for instance, over 1 million teenagers are considered abused and ignored every year.

Small-town America : finding community, shaping the future

Greater than thirty million american citizens reside in small, out-of-the-way locations. a lot of them can have joined the majority of americans who dwell in towns and suburbs. they can dwell toward extra profitable careers and handy procuring, a much broader variety of academic possibilities, and extra powerful health and wellbeing care.

Understanding Doulas and Childbirth: Women, Love, and Advocacy

This ebook contextualizes how having a doula, or labor-support girl, current in the course of childbirth ends up in reduce charges of clinical interventions. American girls are inundated with perspectives that childbirth is inherently dicy, their our bodies poor, and hence inspired to just accept the medicalized nature of childbirth leading to excessive charges of unwarranted interventions that could pose major threat in a typical being pregnant.

Extra info for Die Universitat als Akteur: Zum institutionellen Wandel der Hochschulorganisation

Example text

Letzterer neigt dazu, Rationalisierung als einen einheitlichen Gesamtprozess zu begreifen, was recht deutlich in Kontrast zu Webers Konzeption steht. 32 2 Quellen der Akteurtheorie tionssoziologischen Neo-Institutionalismus beobachtete Abfolge von Moden des Organisierens zuallererst ermöglicht. 26 Drittens gibt es einen engen Zusammenhang zwischen der fortdauernden Rationalisierung von Akteuren und der Ausweitung von Agentschaft für andere Akteure: Wenn rationales, universell gültiges Wissen über Akteure vorrätig und verfügbar ist, wird es zunehmend plausibel, dass Organisationen (aber auch Individuen) im oben beschriebenen Sinne beraterische Agentschaft ausüben.

Darüber hinaus verweist Identität auf die Entwicklung von Besonderheit. Verschiedene Organisationen des öffentlichen Sektors wurden explizit dazu aufgefordert, ihre Differenzen zu anderen Organisationen herauszuarbeiten und ihre Profile zu schärfen (Brunsson/Sahlin-Andersson 2000: 726). Der Begriff Hierarchie bezieht sich darauf, dass die Handlungskoordination in Organisationen durch ein mit Autorität ausgestattetes Zentrum gestaltet wird. Das Zentrum verfügt über gewisse Freiheitsgerade und ist verantwortlich für die Organisation und ihre Handlungen.

In gegenwartsdiagnostischer Hinsicht werden mehrere eng miteinander verknüpfte, aber analytisch zu unterscheidende Entwicklungen behauptet: Erstens wird ein grundlegender Prozess der Rationalisierung unterstellt, in dessen Rahmen Organisationen als rationalisierte Einheiten verstanden werden, die zunehmend rationalisierte institutionelle Elemente in ihre Strukturen einbauen. Zweitens kommt es mit der Rationalisierung zu einer Ausweitung von Organisationen: Neue Organisationen werden gegründet, weitere Bereiche der Gesellschaft werden organisiert.

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 14 votes