Die Tuberkulose der Knochen und Gelenke: Ihre Pathologie · by Dr. Wilh. Kremer, Dr. Otto Wiese (auth.)

By Dr. Wilh. Kremer, Dr. Otto Wiese (auth.)

Show description

Read or Download Die Tuberkulose der Knochen und Gelenke: Ihre Pathologie · Diagnostik · Therapie und Soziale Bedeutung PDF

Best german_8 books

Das Wesen des Gußbetons: Eine Studie mit Hilfe von Laboratoriumsversuchen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Die Tuberkulose der Knochen und Gelenke: Ihre Pathologie · Diagnostik · Therapie und Soziale Bedeutung

Example text

Infektionskrankh. 98, 462 ff. 2 Zuchtung nach HORN versagte in 10 Fallen, wo der Tierversuch positiv war; niemals kam positive Kultur bei negativem Tierversuch vor (KNORR und FRIEDRICH, Munch. med. Wschr. 1930, Nr 5). Spezielle Untersuchungsmethoden. 41 Tuberkulose nichts Charakteristisches, dagegen Erscheinungen einer leichten Arthritis und vor aHem einer einklemmenden Gelenkmaus. Operation, bei der ein haselnuBgroBer, zottiger Fibrinkiirper aus dem Gelenk entfernt wird. Heilung p. , das Madchen lief bald nachher wieder vollig beschwerdefrei herum!

Die Kombination von K ulturverfahren und Tierversuch bietet nach unsern Erfahrungen die meiste Aussicht auf diagnostischen Erfolg, wobei die Kultur zweckmaBig gleichzeitig auf Glycerinkartoffeln und Eiernahrboden angesetzt wird. c) Die Probeexcision. Die Probeexcision ermoglicht eine baldige, meist sichere Entscheidung durch die histologische Untersuchung des gewonnenen Gewebsstuckes. Aber auch in der Hand des erfahrenen Untersuchers kann sogar die histologische Priifung mitunter unsicher sein und zu unrichtigen Resultaten fiihren.

Sup. in der Richtung auf den Krankheitsherd schrag nach oben und hinten ein. Es ist ratsam, nicht zu tief nach unten einzudringen, um Verletzung der Vasa iliaca zu vermeiden. Um moglichst viel Eiter absaugen zu konnen, ist gegen SchluB der Punktion halbe Seitenlage des Kranken von V orteil (PITzEN). Der retropharyngeale AbscefJ wird nicht yom Munde, sondern von einer Halsseite aus punktiert: "Man sticht ganz nah an oder vor dem Querfortsatz des zweiten oder dritten Halswirbels, den man ziemlich leicht fiihlt, ein, gleitet dicht am Knochen vorbei, folglich weit hinter den GefaBen, von denen man durch die kleinen pravertebralen Muskeln getrennt ist, und erreicht so die Eitertasche" (CALOT).

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 30 votes