Der Börsenterminhandel in der Bundesrepublik Deutschland: by Wolfgang Ludwig

By Wolfgang Ludwig

Nach speedy vierzigjahriger Unterbrechung wurde im Juli 1970 der Borsenterminhan del in Aktien an den deutschen Borsen wiederaufgenommen. Die dabei gewiihlte shape des Optionshandels hat im Zusammenhang mit den zunachst gilltigen Sicher heitsleistungen den Vorteil, daf.\ die Risiken der Kontrahenten begrenzt sind, ein Urn stand, der insbesondere in der Einftihrungsphase von allen beteiligten Kreisen als wesentlich angeftihrt wurde. Inzwischen sind die strengen Sicherheitsanforde rungen an die Stillhalter durch die Zulassigkeit der sog. Halbdeckung gelockert wor den. Die Obertragbarkeit von Optionen wurde durch eine begrenzte Standardisie. rung der Ablauftermine verbessert. Der Verfasser hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung der Umsatze und der Preise im Optionshandel anhand einer statistischen examine zu untersuchen. used to be die Umsatzentwicklung betrifft, so kommt der Verfasser zu dem Ergebnis, daf.\ eine im Vergleich zum Kassa-Handel starkere Umsatzausweitung im Optionshandel nicht mehr zu erwarten ist, wenn die gegenwartigen Handelsusancen beibehalten werden. Die bei der Wiederaufnahme des Terminhandels genannten Ziele der Marktverbrei terung und Kursstabilisierung lassen sich bei dem derzeitigen Umsatz im Optionshan del kaum realisieren. was once die Preisgestaltung im Optionshandel angeht, so beschiiftigt sich der Verfasser mit Hilfe von Regressionsanalysen vor aHem mit steuerlichen und handelstechni schen Problemen. Ein Vergleich mit den Usancen im Optionshandel an den ameri kanischen Optionsborsen und den Terminhandelsformen in europaischen Nachbar staaten liefert wertvolle Anhaltspunkte, urn die Auswirkungen moglicher Anderun gen zu beurteilen.

Show description

Read or Download Der Börsenterminhandel in der Bundesrepublik Deutschland: Eine statistische Analyse PDF

Best german_8 books

Das Wesen des Gußbetons: Eine Studie mit Hilfe von Laboratoriumsversuchen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Der Börsenterminhandel in der Bundesrepublik Deutschland: Eine statistische Analyse

Sample text

Der Straddle ist vor allem im amerikanischen Optionshandel recht gebrauchlich. Vgl. Leitfaden fUr den Optionenkauf, Merril Lynch (1972) Leitfaden fUr den Optionenverkauf, Merril Lynch (1973) 2 Provisionen brauchen hier nur einmal statt zweimal fUr Kauf- und Verkaufsoption bezahlt werden. - 15 - Die beiden Handelsformen des Strip bzw. Strap sind von nur untergeordneter Bedeutung. Der Strap ist eine Kombination zweier Kaufoptionen mit einer Verkaufsoption zu jeweils gleichem Basispreis. Der Kaufer hat wie beim Strnddle die Wahl, die einzelnen Teilkomponenten unabhangig voneinander zu verwerten.

3. Q~ mit dem Recht, Wertpapiere gemaB der Vereinbarung an den Verkaufer der Verkaufsop- tion zu verauBern. 4. Q~ mit der Verpflichtung, auf Verlangen des Kaufers der Option die Wertpapiere gemaB der Vereinbarung von ihm zu erwerben. Im folgenden solI die Abhangigkeit des Anlageerfolges des Optionsmarktteilnehmers von der Kursentwicklung am Aktienmarkt fUr die genannten Alternativen anhand graphischer Darstellungen aufgezeigt werden 1 , wobei der Einfachheit halber Spesen unberUcksichtigt bleiben.

2 Mon. 2. Halbj. 1972 1. Halbj. 1973 , 2. Halbj. 1973 11. Halbj. 1974 12 • Halbj. 1974 , ! i i iI 51 57 54 55 I 29 20 31 ,; 32 11 29 i 27 19 i i 17 30 , 29 20 27 18 10 22 64 22 14 24 27 61 19 20 32 31 I I I i 39 I 42 I I 63 i 68 i 49 37 Die Aufteilung auf die Laufzeiten im Optionshandel in der Bundesrepublik entspricht in grober Annaherung der auch in den USA beobachteten 2 . Dies schlieBt selbstverstandlich nicht aus, daB in der Preisbildung zwischen diesen Teilmarkten gewisse Abhanigkeiten bestehen.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 39 votes