Das Wesen des Gußbetons: Eine Studie mit Hilfe von by G. Bethke

By G. Bethke

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Das Wesen des Gußbetons: Eine Studie mit Hilfe von Laboratoriumsversuchen PDF

Best german_8 books

Das Wesen des Gußbetons: Eine Studie mit Hilfe von Laboratoriumsversuchen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Das Wesen des Gußbetons: Eine Studie mit Hilfe von Laboratoriumsversuchen

Sample text

Die Zementmenge ist in gewissen Grenzen durch die vorgeschriebene Mindestfestigkeit als Funktion del' Bauwerksbeanspruchung und durch die Konsistenz festgelegt. Sie wachst bei gleichbleibender Mindestfestigkeit mit del' Konsistenzanderung von Stampfbeton zu plastischem Beton Festigkeit und Elastizitat von GuEbeton unter verschiedenen Einfitissen. 29 erg e b n iss e. g h Druckfestigkeit in kg/cm' nach Herstellungstag 7 Tagen 128 Tagen 190 Tagen 1360 Tagen 225 250 167 115 I 170 I 65 114 145 167 100 135 84 38 83 73,5 75 86 50 43 150 151 112 100 174 114 98 119 96 82 65 42 33 90 65 48 45 55 38 20 57 35 179 140 130 220 119 98 100 56 47 75 53 32,5 76 52 234 149 128 84 59 Tempe- IFenchtigkeit \ _ ratur % '" etter }15° 62 } 27° 56 } 18° 70 } 23° 40 } 22° 65 bedeckt } 18° 70 Sonne } 20° 45 16° 50 19° 72 } 28° I 63 l} Bemerkungen bedeckt Sonne Zugrob-Entmischung nach Fuller plastischer Beton plastischer Beton plastischer Beton bedeckt } 0,5 TraBzusatz zu GuBbeton, und es ist jeweils eine Frage der Kalkulation, festzustellen, ob in Anbetraeht der verhaltnismliBig hohen Zementpreise die Vorteile der nasseren Verarbeitung des Betons trotz der groBeren Zementmenge noeh so stark ins Gewicht fallen, daB sie die gewollte Ersparnis beim Bau garantieren.

19), daB die Verminderungen des Sandgehaltes den erforderlichen Wasserzusatz herabsetzen. Damit vermindert sich auch der Wasserzementfaktor, der entsprechend dem niedrigsten Wasserzusatz bei Kornzusammensetzungen nach Kurve 3 sein erstrebenswertes Minimum erreicht. Wie stark die vorgenannten Einwirkungen sind, zeigt z. B. die Mischung 1: 6 (S. 28), wo Kornzusammensetzungen mit 84-67-55 und 39% Sandgehalt entsprechende Wasserzusatze von 19-12-11 und 10% erfordern, die sich jeweils in einer Verminderung des Wasserzementfaktors von 1,33-0,84-0,77 auf 0,7 und in Festigkeitserhohung von 33-96-114 auf 151 kgjcm 2 auswirken.

Wien 1922. 3) Vgl. Probst: Vorlesungen tiber Eisenbeton, I. Ed. 46 Hauptuntersuchungen. gestellt. Spalte a gibt AufschluB iiber die Art der Probekorper. Es wurdenauch hier wieder die aus den vorhergehenden Untersuchungen bekannten Serien gewahlt. Serie 12 und 16 als plastische Vergleichsmischungen I: 6 mit sandarmen und sandreichen Kornzusammensetzungen, ferner die entsprechenden GuBbetonmischungen I: 6 (Serie 9 und 17); auBerdem in gIeicher Variation der Kornzusammensetzung wie vor Serie 25 und 26, also Probekorper im Mischungsverhaltnis I: 10.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 29 votes